Forum geht's?

Die Alte Garde

Erweiterte Suche  
  Seiten: [1]   Nach unten

Autor Thema: Fortgeschrittene Kampftaktiken.  (Gelesen 6139 mal)

Max Drake

  • Offizier (a.D.)
  • Aktienmehrheit
  • ****
  • Bewertung: +4/-0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 213
Re: Fortgeschrittene Kampftaktiken.
« Antwort #10 am: Sonntag - 29. Januar 2012 - 16:30 Uhr »

Hallo :) Salty

Hättest Du etwas dagegen, wenn ich das von Dir geschriebene nahezu unverändert in die TTaB übernehme?

MfG

Stefan
Gespeichert
Wenn Gott den Menschen nach seinem Vorbild erschaffen hat, wie kann es dann sein, dass der Mensch nicht in Gottes Werk eingreifen darf? Ist er denn nicht nach dem Vorbild Gottes erschaffen worden und somit selber Gott?

Salty Balls

  • Professor
  • ****
  • Bewertung: +1/-0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
Re: Fortgeschrittene Kampftaktiken.
« Antwort #9 am: Montag - 14. November 2011 - 10:26 Uhr »

Morgen Männers,

Ich bin der Meinung das BP und die Anforderung an den Spieler am ehesten mit den Anfängen des Luftkampes im 1 WK zu vergleichen sind. Wer sich näher mit dem Thema auseinander setzt wird mir zumindest teilweise zustimmen. Damals schrieb ein deutscher Flug und Luftkampf Lehrer namens Oswald Boelcke (ua. Ausbilder von Manfred von Richthofen) das erste Regelwerk des Luftkampfes. Die darin enthaltenen Regeln haben bis heute noch Relevanz und lassen sich mit etwas Phantasie auch auf BP anwenden.

 ,,Dicta Boelke"

1.   Sichere Dir die Vorteile des Luftkampfes (Geschwindigkeit, Höhe, zahlenmäßige Überlegenheit, Position), bevor Du angreifst. Greife immer aus der Sonne an.
2.   Wenn Du den Angriff begonnen hast, bringe ihn auch zu Ende.
3.   Feuere das MG aus nächster Nähe ab und nur, wenn Du den Gegner sicher im Visier hast.
4.   Lasse den Gegner nicht aus den Augen.
5.   In jeglicher Form des Angriffs ist eine Annäherung an den Gegner von hinten erforderlich.
6.   Wenn Dich der Gegner im Sturzflug angreift, versuche nicht, dem Angriff auszuweichen, sondern wende Dich dem Angreifer zu.
7.   Wenn Du Dich über den feindlichen Linien befindest, behalte immer den eigenen Rückzug im Auge.
8.   Für Staffeln: Greife prinzipiell nur in Gruppen von 4 bis 6 an. Wenn sich der Kampf in lauter Einzelgefechte versprengt, achte darauf, dass sich nicht viele Kameraden auf einen Gegner stürzen.
Das von der damaligen anfänglichen Ritterlichkeit geprägte Regelwerk beinhaltet einige wichtige Punkte. Boelke lehrte seine Schüler einen Feind sofort zu attackieren der einen unter Beschuss nimmt. Dafür ist es oft notwendig seinen eigenen Angriff zu unterbrechen und führt oft dazu dass einem ein Abschuss verloren geht. Andererseits steigert diese Taktik die Überlebenschance enorm und setzt den Feind unter Druck und Zugzwang. Zumindest bekommt er nicht die gelegenheit für einen bequemen und ungestörten Abschuss.

Boelke hat nur 8 Punkte zusammengefasst und hat damit enorme Erfolge verzeichnet. Vielleicht schaffen auch wir es eine kurze Kata zu erstellen die für alle DAG in den WZ bindend ist und die uns ein Stück weiter bringt.
Gespeichert

Raymond

  • Ex-Claner
  • Aktienmehrheit
  • *
  • Bewertung: +1/-1
  • Offline Offline
  • Beiträge: 213
Re: Fortgeschrittene Kampftaktiken.
« Antwort #8 am: Montag - 14. November 2011 - 09:02 Uhr »

wir habens gestern ja mal ausprobiert. Sehe grad, wir haben wohl trotz TS aneinander vorbeigeredet (bzw. ich nich richtig zugehört):

ich meinte dieses im Kreis trudeln, um Zeit für Rep. zu haben, und du dieses Drehen und die eigene Achse, während man versucht, beim Vorwärtsflug auf den Gegener diesen zu treffen.

Aber ich über mal fleissig weiter, ich alter Panzer.    lg  Ray
Gespeichert

Globetrotter

  • Ex-Claner
  • Gruppenführer
  • *
  • Bewertung: +0/-1
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22
Re: Fortgeschrittene Kampftaktiken.
« Antwort #7 am: Sonntag - 13. November 2011 - 17:02 Uhr »

Mit der Maus oder den Richtungstasten, das muss geübt werden und man muss leicht und gute Mobilität haben, das ist a und o

sobald man anfängt zu schlingern/eiern und dabei treffen kann, hat man das Ziel erreicht

mfg
Gespeichert

Raymond

  • Ex-Claner
  • Aktienmehrheit
  • *
  • Bewertung: +1/-1
  • Offline Offline
  • Beiträge: 213
Re: Fortgeschrittene Kampftaktiken.
« Antwort #6 am: Sonntag - 13. November 2011 - 13:00 Uhr »

Fassrollen sind gut und schön aber die sollten nicht rund sein, mehr Eierförmig ....

Danke für deine Tipps. Wie krieg ich denn eine "eierförmige" Fassrolle hin ?
Gespeichert

Globetrotter

  • Ex-Claner
  • Gruppenführer
  • *
  • Bewertung: +0/-1
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22
Re: Fortgeschrittene Kampftaktiken.
« Antwort #5 am: Sonntag - 13. November 2011 - 05:11 Uhr »

Fassrollen sind gut und schön aber die sollten nicht rund sein, mehr Eierförmig um keine Chancen dem Gegner zu bieten die Flugbahn vorher zu berechnen, diesen Fehler sah ich bei vielen und waren danach von mir abgeschossen wurden, als ich ihre Flugbahnen studierte

Mit den Fassrolen kann jeder in den PJ Sektoren bis zum erbrechen ausprobieren, aber das Schiff sollte leicht sein, bei Tanks bringt das gar nicht und sieht echt komisch aus

Bei den Kurven fliegen, sollte man immer so eng wie möglich fliegen und die Geschwindkeit drosseln um den Feind schneller wieder im Ziel zu haben, kleine Rollbewegungen helfen auch da ungemein

Sollte ein Gegner, Seeker oder andere Waffen mit langsamer Geschoss-Geschwindigkeit haben, kann man die mit den Steuerdüsen aus manövrieren, daher ist es wichtig das Schiff so leicht wie möglich zu haben, und seine 3 TWs gut auszubauen.

werde mal weitere Techniken zu gegebener Zeit sagen, ist echt spät und kann kaum noch denken

Ist schon spät
« Letzte Änderung: Sonntag - 13. November 2011 - 05:16 Uhr von Globetrotter »
Gespeichert

Raymond

  • Ex-Claner
  • Aktienmehrheit
  • *
  • Bewertung: +1/-1
  • Offline Offline
  • Beiträge: 213
Re: Fortgeschrittene Kampftaktiken.
« Antwort #4 am: Sonntag - 06. November 2011 - 14:43 Uhr »

@ Max: danke für die lobende Erwähnung , aber diesen Tipp hatte ich zuvor von Jack, dem alten Haudegen, erhalten. Will mich ja nich mit fremden Federn schmücken....

@Jason, pardon Jack: hattest du mir nicht gesagt, man soll bei KS-30 und höher den in der 1. Welle fliegenden 53er bzw. 57er (KS 35) erst am Schluss der 1. Welle erledigen ?

denn: hab den mal versehentlich vor den anderen (noch verbliebenen) Schildträgern angegriffen, das geht meist ordentlich in die Hose.

Und deinen Tipp bei KS mit dem "Abhauen" bzw. zu den Verbündeten fliegen immer zwischendurch möchte ich noch erwähnen. Also wenn man eine Welle, egal welche, sieht, nicht gleich drauf losfliegen. Sondern erst mit "u" oder "f" die Verbündeten suchen, zu denen fliegen und denen erstmal den Vortritt lassen. Dann in das Gemenge rein, mit der von dir beschriebenen Reihenfolge, klar.
Bei zu starkem Blutverlust ruhig mit Boost abhauen, und danach die Tasten q + w gleichzeitig drücken (is tipp von gollum), dadurch Zeit zum Genesen. Ich halte q+r bei Lebensgefahr (Lebensernegie fast weg) gleichzeitig ca. 30 sek gedrückt, fingerkrampf droht, ab und zu einen boost, sogar die spezial-aufladungen dazu etc. Normalerweise halten die Gegner immer den gleichen Abstand dabei (ca. 500 w) und man kann danach wieder ins Kampfgeschehen eingreifen. Als erstes muss man aber an den meist einzelnen Gegner denken, der einem ja die ganze Zeit im Nacken hängt. Das kann auch schon mal der 57er sein.

Gespeichert

Jason Parker

  • Offizier (a.D.)
  • Obermeister
  • ****
  • Bewertung: +0/-0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 44
Re: Fortgeschrittene Kampftaktiken.
« Antwort #3 am: Samstag - 05. November 2011 - 16:31 Uhr »

In der Tat die manuelle Fassrolle hatte ich ganz vergessen, weil ich sie bedingt durch die hohe grundwendigkeit meines Schiffbuilds nicht mehr sehr häufig einsetzen muss. *g*. Dabei war ich selbst es der zu CB Zeiten gemeinsam mit TriShena rausfand, dass dieses Manäver unglaublich effektiv ist im PvE. Man kann (solange kein Explo dabei) ganze NPC Horden hinter sich herziehen, ohne dass sie treffen und ein Partner kann sie von hinten einen nachdem anderen wegschießen. Auf diese weise konnte man damals auch Mission mit den zu dieser Zeit Übermächtigen Drohnen schaffen.

Das mit dem Stop an Asteroiden/Hindernisses find ich genial. Das werde ich mir auf jeden Fall für die WZ auch aneignen.
Gespeichert

Max Drake

  • Offizier (a.D.)
  • Aktienmehrheit
  • ****
  • Bewertung: +4/-0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 213
Re: Fortgeschrittene Kampftaktiken.
« Antwort #2 am: Samstag - 05. November 2011 - 14:09 Uhr »

Hallo :) Jason

Das sind ja alles recht interessante Tipps die du da gibst. Sicherlich wird da der ein oder andere Tipp Einzug und den "Tipps & Tricks für Einsteiger" halten. Ich möchte dir auch dafür im Namen Aller danken.

Doch du hast ja auch darum gebeten deine Taktiken zu kommentieren.

Zitat
Für ein gutes Defensivverhalten im PvP sollte man mit JEDER im Spiel vorhanden Waffe aktive Erfahrung sammeln. Wenn man weiß, wie sich die Waffen beim Zielen und Schießen verhalten, ist es leichter zu antizipieren wann man seine Ausweichmanöver machen muss, um von Gegnern, die eben diese Waffen nutzen nicht getroffen zu werden.

Da muss ich dir absolut recht geben. Ich würde sogar soweit gehen zu sagen, dass man auch zwischendurch mal mit anderen Waffen spielt. Nicht nur um sich das Verhalten der Waffen dauerhaft im Gedächtnis zu behalten, sonder auch um das eigene Zielvermögen zu trainieren. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man, wenn man zu lange eine Waffe spielt, das Gefühl für die Flugbahn feindlicher Geschosse verliert.

Zitat
In PvE Missionen gegen Gruppen (Kampfsprung, Ressourcen Missionen) empfiehlt es sich zuerst Gegner ohne Schild zu töten, dann die Gegner mit den gefährlichsten/stärksten Waffen (Sniper, Railgun, Plasmagun, Flak Kanone, NPCs mit hohem Level vor NPCs mit niedrigenm Level). Wenn alle im Team nach diesen Prioritäten vorgehen erreicht man nach meiner Erfahrung ohne große Absprache als Nebeneffekt, dass mehrere Spieler den gleichen Gegner angreifen, was dessen Eliminierung nochmals erleichtert.

Raymond hatte die Tage diesen Tipp an mich weitergegeben und ich muss sagen er funktioniert hervorragend.

Zitat
Im PvP sind Gegner mit Explosionswaffen erst auf kurze Distanz (wenn sie mit den Flügelwaffen treffen können) wirklich gefährlich. Behaltet also die Reichweiten von Flak und Granatwerfer im Hinterkopf und versucht, sofern ihr Waffen mit größerer Reichweite habt, den Gegner auf dieser Distanz zu halten.

Hier kann ich dir nicht wirklich zustimmen. Es kommt hier auch sehr stark auf das Build des Schiffes an. Für einen Build der auf starke Schilde und weniger starke Hülle setzt sind die Raketen sehr gefährlich. Daher muss man seinen Explo Gegner immer im Auge behalten, um den Geschossen auszuweichen. Ein weiterer wichtiger Hinweis ist es, das man auf der Reichweite der Waffe auch immer den Wirkungsradius mit aufrechnen muss. Selbst wenn man sich zB 10 walcs auserhalb des Radius befindet erleidet dein Schiff imme noch Schaden.

Zitat
Auch wenn es im PvE nicht immer nötig ist, bleibt immer in Bewegung und nutzt seitwärts und auf und ab Bewegungen. Das ist ein großartiges Training für das PvP.

Was soll ich dazu sagen. Vielleicht "Schwebe wie ein Schmetterling und steche wie eine Biene."

Zitat
Wenn ihr ein schweres träges Schiff fliegt, versucht die Trägheit zu euren gunsten zu nutzen. Übt Manöver wie Boost gefolgt von einer manuellen 180° Wende. Das versetzt euch in einern kurzzeitigen Rückwärtsflug. Wenn ihr merkt ihr kommt zum Stillstand zündet den Boost erneut.

Ja das ist ein Punkt der oftmals übersehen wird, die Trägheit des Schiffes, daher sollte man die Geschwindigkeitsanzeige auch immer im Auge behalten. Die Debris sollte man auch aus diesem Grund nicht komplett ausschalten, um die Flugrichtung deines Schiffes besser einzuschätzen. Diesen speziellen Trick kannte ich aber noch gar nicht und werde ihn mal ausprobieren.

Zitat
Durch Seitwärts fliegen während einer Kurve lässt sich deren Radius beeinflussen. Nutzt ihr ein strafe zur kurvenmitte (Strafe nach rechts in einer rechtskurve) verengt ihr dadurch den Radius und verliert weniger Geschwindigkeit. Strafed ihr in richtung des kurvenäußeren (strafe nach links in einer rechtskurve) vergrößert ihr dadurch den Kurvenradius und verliert mehr geschwindigkeit. Ersteres ist sehr effektiv um Gegnern zu folgen, die an einem vorbeiboosten (effektiver als die kehrtwende bei kurzen distanzen). Letzteres nutze ich oft, um im PvE die NPCs in Kurven nicht zu überholen, weil man etwa ab 350 walcs/s schneller ist als die NPCs.

Jupp, so in etwa versuche ich es auch. Dazu sollte man aber seine Tastatureinstellungen so ändern, dass man auch in jede Richtung strafen kann ohne umgreifen zu müssen. Das ist übrigens nicht nur für diesen Tipp sinnvoll, sondern auch im allgemeinen sehr von Vorteil.

So jetzt will ich dir, Jason, aber nicht all die Arbeit alleine überlassen, insbesondere weil du eine sehr wichtige Technik vergessen hast zu erwähnen.

oManuelle Faßrolle im Angriff und Verteidigung Einer der effektivsten Ausweichmanöver im PvE, aber auch im PvP, ist eine manuell ausgeführte Faßrolle. Dazu musst Du unter vollem Schub gleichzeitig Rollen und Strafen. Als reines Ausweichmanöver angewandt, kann man den Erfolg dieses Manövers nach dadurch erhöhen, indem Du Flugrichtung ständig wechselst. Doch sollte dabei die Flugrichtung immer Richtung Außenradius der Kreisbewegung gehen. Bei der Angriff Variante ist es ähnlich, nur mit dem Unterschied, dass man hier versucht das Fadenkreuz trotz der Faßrolle auf dem Ziel zu halten. Das erfordert einige an Übung.

oTrägheitsausnutzung durch Abpraller Wenn dein Schiff mit einem Gegenstand kollidiert, erhältst Du keinen Schaden. Diesen Umstand kann man für diverse Manöver ausnutzen.

-Extremes Bremsen Wenn du einmal ohne "Stop" hart abbremsen möchtest nutze einen Asteroiden oder ähnliches. Es klingt zwar absurd, ist aber die beste Möglichkeit zu stoppen. Ein Fallbeispiel: Ein Gegner ist direkt hinter dir. Du steuert einen Asteroiden in einem 90 Grad Winkel  an und kollidiert mit ihm. Dein Gegner wird voraussichtlich einige Walcs an dir vorbeifliegen und versuchen zu wenden. Du aber bist jetzt in einer deutlich besseren Position, denn du kannst aus der Deckung des Asteroiden heraus den Feind unter Beschuss nehmen.

-Abpraller Hier nutzt du einen Gegenstand dazu aus deine Flugrichtung abrupt zu ändern. Dazu darf der Winkel aber nicht zu steil sein. Ein Fallbeispiel: Ein Gegner hat sich in einem Stationsteil einer Blase in der WZ verschanzt und nutzt die Dekung voll aus. Wenn Du nun versuchtet den Gegner anzugreifen, kann er in aller Ruhe deine Flugbahn verfolgen und bei Sichtverbindung direkt einen gezielten Schuss abgeben. Du aber machst im ein Strich durch die Rechnung. Möglichst in deckung bleiben steuerst Du ein Gegenstand mit vollem Schub und einer Stafbewegung an, wärend Du versuchst das Ziel weiterhin im Fadenkreuz zu behalten. Wenn du nun auf den Gegenstand aufschlägst, machst du eine, für den Gegner nicht nachvollziehbare Bewegung, und bekommst ihn so relativ gefahrlos ins Ziel. Bildlich gesprochen, spielst Du dein Schiff über Bande.

oDer Rückwärtsflug Eine immer wieder vergessene Fähigkeit des Schiffes ist der Rückwärtsflug. Diese Fähigkeit hilft nicht nur dabei einen Gegner im Fadenkreuz zu halten sondern auch zu Bremsen. Wenn Du über den CC die Geschwindigkeit verringerst, geschied dieses relativ langsam, wenn du nun aber über {S} mit Gegenschub bremst geschiet dieses fast so schnell wie bei der Taktik "Stop". "Stop" verliert im übrigen aus diesem Grund an Bedeutung.

So mehr fällt mir jetzt gerade auch nicht ein.

Euer werterhin hoffender,

Max Drake

Gespeichert
Wenn Gott den Menschen nach seinem Vorbild erschaffen hat, wie kann es dann sein, dass der Mensch nicht in Gottes Werk eingreifen darf? Ist er denn nicht nach dem Vorbild Gottes erschaffen worden und somit selber Gott?

Jason Parker

  • Offizier (a.D.)
  • Obermeister
  • ****
  • Bewertung: +0/-0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 44
Fortgeschrittene Kampftaktiken.
« Antwort #1 am: Samstag - 05. November 2011 - 01:39 Uhr »

Ich möchte die neueren, aber auch die älteren Mitglieder mal an meinem angesammelten Wissen und Erfahrung teilhaben lassen. Darum werde ich in diesem Topic in loser zusammenstellung Kniffe und Tipps posten. Ich lade euch herzlich ein diese nach Lust und Laune zu kommentieren und zu ergänzen. Max, du darfst diese auch gerne Einzug finden lassen in deinen Einsteigerguide im offiziellen Forum:

  • Für ein gutes Defensivverhalten im PvP sollte man mit JEDER im Spiel vorhanden Waffe aktive Erfahrung sammeln. Wenn man weiß, wie sich die Waffen beim Zielen und Schießen verhalten, ist es leichter zu antizipieren wann man seine Ausweichmanöver machen muss, um von Gegnern, die eben diese Waffen nutzen nicht getroffen zu werden.
  • In PvE Missionen gegen Gruppen (Kampfsprung, Ressourcen Missionen) empfiehlt es sich zuerst Gegner ohne Schild zu töten, dann die Gegner mit den gefährlichsten/stärksten Waffen (Sniper, Railgun, Plasmagun, Flak Kanone, NPCs mit hohem Level vor NPCs mit niedrigenm Level). Wenn alle im Team nach diesen Prioritäten vorgehen erreicht man nach meiner Erfahrung ohne große Absprache als Nebeneffekt, dass mehrere Spieler den gleichen Gegner angreifen, was dessen Eliminierung nochmals erleichtert.
  • Im PvP sind Gegner mit Explosionswaffen erst auf kurze Distanz (wenn sie mit den Flügelwaffen treffen können) wirklich gefährlich. Behaltet also die Reichweiten von Flak und Granatwerfer im Hinterkopf und versucht, sofern ihr Waffen mit größerer Reichweite habt, den Gegner auf dieser Distanz zu halten.
  • Auch wenn es im PvE nicht immer nötig ist, bleibt immer in Bewegung und nutzt seitwärts und auf und ab Bewegungen. Das ist ein großartiges Training für das PvP.
  • Wenn ihr ein schweres träges Schiff fliegt, versucht die Trägheit zu euren gunsten zu nutzen. Übt Manöver wie Boost gefolgt von einer manuellen 180° Wende. Das versetzt euch in einern kurzzeitigen Rückwärtsflug. Wenn ihr merkt ihr kommt zum Stillstand zündet den Boost erneut.
  • Durch Seitwärts fliegen während einer Kurve lässt sich deren Radius beeinflussen. Nutzt ihr ein strafe zur kurvenmitte (Strafe nach rechts in einer rechtskurve) verengt ihr dadurch den Radius und verliert weniger Geschwindigkeit. Strafed ihr in richtung des kurvenäußeren (strafe nach links in einer rechtskurve) vergrößert ihr dadurch den Kurvenradius und verliert mehr geschwindigkeit. Ersteres ist sehr effektiv um Gegnern zu folgen, die an einem vorbeiboosten (effektiver als die kehrtwende bei kurzen distanzen). Letzteres nutze ich oft, um im PvE die NPCs in Kurven nicht zu überholen, weil man etwa ab 350 walcs/s schneller ist als die NPCs.

So das wars für die Eröffnung. Mehr wird folgen. Unter anderem werde ich einen bebilderten Guide für Solo-Ress-Missionen hier anfügen.
Gespeichert
  Seiten: [1]   Nach oben
 

+ Schnellantwort